Digitale Service-Transformation JETZT!

© liuzishan – stock.adobe.com/Fraunhofer IAO

Fraunhofer meets Mittelstand in Heilbronn-Franken

Neue Technologien und digitale Lösungen verändern die Arbeits- und Wertschöpfungsprozesse im verarbeitenden Gewerbe grundlegend. Das Spektrum reicht von digitalen Service-Konzepten für Maschinen und Anlagen über KI-Anwendungen in Produktion und Vertrieb bis zu intelligenten Formen des Informations- und Wissensmanagements für die Beschäftigten.

Mit der neuen Reihe »Digitale Service-Transformation JETZT!« bringt Fraunhofer erstmals gebündeltes Know-how zur digitalen Transformation gezielt in die Region Heilbronn-Franken. Dazu werden Expert*innen von Fraunhofer-Instituten in regelmäßigen Abständen praxisorientierte Use Cases und anwendungsorientiertes Umsetzungswissen für die Bedürfnisse des Mittelstands aufbereiten und vorstellen. Im Fokus steht die Übertragbarkeit von Anwendungsfällen auf die Praxis.

Unternehmen und angewandte Forschung stellen gemeinsam Best-Practice-Lösungen für die Digitalisierung zur Diskussion. Dabei wird ein offener und vertrauensvoller Dialog angestrebt, der neben Erfolgsgeschichten auch Hemmnisse und Herausforderungen thematisiert.

Hier gelangen Sie direkt zur Anmeldung für die nächste Veranstaltung. 

Bisherige Veranstaltungen

  • 15. Juli 2021: KI-gestützte Maschinendatenanalyse – was ist möglich?
    Bei der Auftaktveranstaltung beschäftigte sich die Firma Marbach Werkzeugmaschinen GmbH und das Team KODIS des Fraunhofer IAO mit der Fragestellung, welche Potenziale KI für die Analyse von Maschinendaten bietet und welche Anforderungen das maschinelle Lernen an die Daten aus Sensor- und Diagnosesysteme stellt. Anhand von realen Prozessdaten wurde aufgezeigt, wie KI »funktioniert« und wie durch die Nutzung von Algorithmen eine automatisierte Fehlererkennung realisiert werden kann.

  • 23. September 2021: Sichere Datenübertragung für Cloud Services in der Produktion
    In der Veranstaltung präsentierten die METROM GmbH und Fraunhofer IWU eine Distributed-Ledger-basierte Dienstleistungsplattform. Diese gewährleistet eine sichere Datenübertragung und unterstützt Unternehmen unter anderem bei der Digitalisierung von vorhandenen Services und bei der Entwicklung von smarten, skalierbaren Dienstleistungen.

  • 11. November 2021: Innovative Service-Konzepte durch »Smart Maintenance«
    Referierende von Fraunhofer Austria und der Aichelin Service GmbH stellten in der dritten Veranstaltung den mobilen Instandhaltungs- und Wartungsassistenten #jakob vor und berichteten über die einhergehenden Chancen und Herausforderungen, welche sich für die Unternehmen mit dem Einsatz vom Assistenten ergeben.

  • 17. März 2022: Intelligenter Vor-Ort-Service auf Basis Digitaler Zwillinge
    Am 17. März 2022 zeigten Expert*innen der CONTACT Software GmbH und des Fraunhofer IPK anhand praxisnaher Beispiele auf, welchen Mehrwert Digitale Zwillinge bei der Durchführung der technischen Vor-Ort-Services beisteuern können. Die IoT-Plattform „CONTACT Elements for IoT“ bietet eine Basis zur Verwaltung Digitaler Zwillinge und bildet die zentrale Informationsdrehscheibe zur Anbindung mobiler interaktiver Assistenzsysteme. Auf Basis dessen wurde dargestellt, welche Schritte zu durchlaufen sind, um eine digitale Assistenz zu konzipieren und welche technischen Randbedingungen dafür notwendig sind.

  • 19. Mai 2022: Industrielle Dienstleistungen in digitalen Wertschöpfungsnetzwerken
    In der Veranstaltung am 19. Mai 2022 präsentierten das Fraunhofer IML und die Weldotherm Wärmetechnischer Dienst GmbH einen Lösungsansatz für Kundenanforderungen in der digitalen Vernetzung der Instandhaltung. Außerdem fokussierten sich die Vortragenden auf aktuelle betriebliche Herausforderungen, denen mittelständische Unternehmen im Kontext der Digitalisierung begegnen.

  • 14. Juli 2022: Fertigung 4.0 als Digitale Service Transformation
    Im Rahmen der Veranstaltung „Fertigung 4.0 als Digitale Service Transformation am Beispiel der Audi AG“ am 14. Juli stand die Digitalisierung von Fertigungsprozessen bei der Audi AG in Neckarsulm im Vordergrund. Das Fraunhofer IAO gab zunächst einen Überblick über Ebenen und Stoßrichtungen der Digitalen Transformation, speziell in Hinsicht auf Datenverfügbarkeit, Datendurchgängigkeit und Datenarchitekturen. Die Audi AG beleuchtete anschließend die Umsetzung und Herausforderungen in den genannten Themenfeldern aus Sicht der betrieblichen Praxis.