Unterstützung von Unternehmen beim Aufbau digitaler Dienstleistungsangebote

© Boggy - stock.adobe.com

Ausgangssituation und Projektziel

Nicht zuletzt die Corona-Situation hat aufgezeigt, wie wichtig digitale Dienstleistungsangebote und Geschäftsmodelle für Unternehmen heute sind. Unternehmen, die keine digitalen Vertriebswege und „smarte“ Service-Angebote vorhalten, müssen diese Themen in naher Zukunft intensiv angehen.

Das Projekt „Kompetenzzentrum Smart Services“ unterstützte kleine und mittlere Unternehmen (KMUs) auf ihrem Weg in die digitale Zukunft und vernetzte gleichzeitig verschiedene Akteure aus Politik, Wirtschaft Wissenschaft und intermediären Organisationen, um Denk- und Ideenprozesse für die zukünftige Ausrichtung der Dienstleistungswirtschaft in Baden-Württemberg in Gang zu setzen. 

Lösung und Kundennutzen

Im Rahmen des Projektes „Kompetenzzentrum Smart Services“ unterstützte KODIS kleine und mittlere Unternehmen schwerpunktmäßig im Bereich der Einsatzpotenziale von Künstlicher Intelligenz: Über digitale Transferformate wie z.B. Webinare, virtuelle Workshops und Laborbesichtigungen sollten KMUs die Voraussetzungen und Grundlagen von KI-Verfahren sowie mögliche Einsatz- und Anwendungsfelder kennenlernen.  Auf Basis unterschiedlicher Datenquellen sollte beispielhaft aufgezeigt werden, wie Unternehmen durch KI-Verfahren einen Service-Mehrwert mit Daten erzielen können.

Das „Kompetenzzentraum Smart Services“ umfasst darüber hinaus weitere Leistungsangebote in den Bereichen Digital Business Development, digitale Geschäftsmodellinnovationen und Wertschöpfung in neuen Ökosystemen, die in Kooperation mit den beteiligten Projektpartnern entwickelt und angeboten wurden. 

 

Auftraggeber:

Das Kompetenzzentrum Smart Services wird durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg gefördert.

Projektpartner:

  • itb – Institut für Betriebsführung im DHI e.V.
  • Hochschule Furtwangen
  • Hochschule Konstanz
  • Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO
  • Universität Siegen